This is the end, my friend

This is the end
Beautiful friend
This is the end
My only friend, the end
It hurts to set you free
But you’ll never follow me
The end of laughter and soft lies
The end of nights we tried to die
This is the end…(aus dem Song „The End“ of The Doors)

Nun, werte Freunde, es ist irgendwann einmal auch das Ende eines Wegs erreicht.  Dann bist Du am Ziel.

Genau das ist nun geschehen.

Manche mögen denken und sagen, endlich sieht er es ein. Was soll das Ganze und was bringt es denn? Andere mögen anmerken, dass sie nun endlich gesiegt haben. Wohl denn, ich freue mich für euch, für jedEn, der die einen vermeintlichen Sieg für sich fühlen mag. Ja, ich habe gekämpft und ich habe verloren. Die Schlacht ist vorüber und ich trete den Rückzug an.

Diese „Jörg Pohl kommentiert“ habe ich fast acht Jahre lang gehegt und gepflegt und es haben sich viele Menschen daran gerieben. Sie haben Anwaltskanzleien beauftragt, haben mich beruflich kalt gestellt und damit viele Schlachten mit mir geschlagen. Das ist eine wahrlich heftige Zeit gewesen, verlangte sie doch ständige Achtsamkeit und forderte viel Kraft, Durchhaltevermögen und den Mut dazu, immer und immer wieder das freie Wort zu verwenden. Gegen alle Widerstände, Schlachten und daraus folgende Verletzungen habe ich mich gestellt und gekämpft.

Ich bedanke mich deshalb bei meinen Feinden, den vielen Neidern und Verrätern, ihr habt teilweise sehr gut gekämpft. Meistens allerdings im Verborgenen und mit Lügen, Intrigen und Verrat. Dennoch habt ihr damit in mir etwas bewirkt, das ich als großes Geschenk betrachte. Es ist dies die Erkenntnis und das Wissen um den Wert des Widerstands gegen egomane, unaufrichtige, hintertriebene Kleingeisterei und gegen proklamatisches Nachgeplapper von unbedachten Oberflächlichkeiten.

Das Ende des Weges ist erreicht.

Seid gesegnet!

Veröffentlicht in Joerg Pohl kommentiert | Kommentare deaktiviert für This is the end, my friend